Hilfe statt Waffen - kein Krieg in unserem Namen!

Lichter für den Frieden

Am 20.02.2016 - überall in Deutschland!

de/en ↓

Eine eigene Aktion starten

Der Aktionstag lebt nicht nur von den großen, sondern insbesondere auch von den vielen kleinen Aktionen, die schon alleine durch ihre Anzahl ein Zeichen setzen sollen.

Daher freuen wir uns ganz besonders, wenn du eine eigene Aktion in deinem Ort starten möchtest. Ganz gleich, ob du alleine bist oder eine größere Organisation im Rücken hast, werden wir dich oder euch selbstverständlich mit Materialien wie Flyern und Plakaten versorgen. Sei mutig, auch als Privatperson oder als kleine Kooperative könnt ihr einen wichtigen Teil zum Aktionstag beitragen.

Für kleinere Gruppen und Einzelpersonen: Euren Ort mitleuchten lassen

So viele Orte wie möglich! – Unser Ziel ist klar, und ihr könnt daran mitwirken. Auf der Seite Aktionsideen findet ihr schon mal ein paar Anregungen, wie eine Aktion in eurem Ort aussehen könnte. Von wenigen Leuten, die gemeinsam mit Kerzen ein Photo machen, bis hin zu einer großen Gruppe von Menschen, die eine Lichterkette bilden, ist alles denkbar. Zögert nicht, uns eine kurze Nachricht zu schreiben, wenn ihr darüber nachdenkt, in eurem Ort am Aktionstag teilzunehmen.

Falls ihr dabei seid, stellen wir euch gerne noch weitere Anregungen für eine Aktion zur Verfügung. Außerdem bekommt ihr alles Wichtige zur Aktionsanmeldung, Checklisten, was zu tun ist, hilfreiche Tipps sowie natürlich Flyer und Plakate zur Mobilisierung bereitgestellt.

Für große Gruppen: Eine größere Aktion organisieren

Wenn eine Organisation oder eine größere Gruppe aktiver Leute hinter euch steht, dann seid ihr herzlich eingeladen, eure eigene große Aktion im Rahmen des Aktionstages zu veranstalten, z. B. eine größere Demonstration mit Lichtern oder auch etwas ganz anderes. Ihr könnt gerne (im Einklang mit unseren Zielen und im Rahmen unseres Aktionskonsenses) selbst Schwerpunkte eurer Aktion vor Ort setzen. Schickt uns gerne eure Ideen oder sogar schon einen Aufrufentwurf, dann melden wir uns bei euch, und ihr könnt – ausgestattet mit unserem offiziellen Aktionsmaterial (evtl. mit einer auf euren Ort angepassten Version) – mit der Planung und anschließenden Mobilisierung beginnen.

Sieben Schritte zu deiner Aktion

  1. Kontaktiere uns

    Wenn du Fragen hast, oder eine Aktion starten möchtest, wende dich direkt an uns, wir freuen uns auf deine Anfrage. Sobald du mit dem Planen beginnst, wäre es schön, wenn du uns dies mitteilst, damit wir deine Aktion in unsere Aktionskarte eintragen können, und dir unseren Aktionsleitfaden zuschicken.
  2. Überlege dir eine Aktionsidee

    Eine Auswahl an Aktionsideen haben wir bereits zusammengestellt. Du kannst sie abwandeln, oder – wie schon einige andere Gruppen – etwas ganz Eigenes überlegen. Die Hauptsache ist, dass ihr am 20. Februar Lichter für Syrien leuchten lasst!
  3. Melde die Aktion an

    Sämtliche Aktionsformen sind in Deutschland von dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit geschützt und können nicht verboten werden. Sie müssen aber bei der Polizei oder dem Ordnungsamt angemeldet werden. Bei kleineren Aktionen ist das eine schnelle Formalie, meist muss nur ein einseitiges Formular ausgefüllt werden. Wir helfen dir gerne dabei.
  4. Die Details vorbereiten

    Vielleicht sollen die Menschen Kerzen, Fackeln oder Laternen selber mitbringen, vielleicht wollt ihr auch selbst welche besorgen. Falls ihr (faire) Bezugsquellen sucht, können wir euch gerne Tipps geben. Ansonsten könnt ihr – je nach Aktionsform – Plakate und Banner malen, Kameras organisieren, Lautsprecher vorbereiten...
  5. Mobilisieren, Weitererzählen, Werbung machen

    Je mehr Menschen zu eurer Aktion kommen, desto größer die Aufmerksamkeit und desto spektakulärer die Bilder hinterher. Wir schicken euch gerne Flyer und Plakate, mit denen ihr vor Ort weitere Menschen gewinnen könnt (wir haben dazu eine Vorlage für Einlageblätter erstellt, auf der ihr die genauen Daten eurer Aktion eintragen könnt).
  6. Die Presse für euch gewinnen

    Wir wollen ein Zeichen setzen! Dafür schicken wir euch Presseerklärungen, die ihr abwandeln und dann an eure Lokalpresse weiterleiten könnt.
  7. Eine tolle Aktion machen

    Ihr habt alle Punkte abgearbeitet, der 20. Februar naht? Dann viel Erfolg, und denkt daran – Menschen in ganz Deutschland sind auf eurer Seite!