Hilfe statt Waffen - kein Krieg in unserem Namen!

Lichter für den Frieden

Am 20.02.2016 - überall in Deutschland!

de/en ↓

Viele tausend Menschen für Frieden in Syrien!

→ Hier entlang zu Bildern, Berichten und Teilnehmerzahlen vom Tag

Trotz Unwetterwarnungen, heftigem Sturm und Starkregen haben am Samstag überall in Deutschland viele tausende Menschen gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien und für eine friedliche Lösung des Konfliktes demonstriert. An über 60 Orten wurden Lichter für Syrien entzündet. Das erstaunliche: Große Aktionen fanden nicht etwa in Großstädten, sondern insbesondere auch an kleineren Orten statt.

Dein Licht für Syrien

Heute ist es soweit! Wir trotzen dem Wetter und werden heute Abend unsere Lichter für Syrien anzünden. Falls ihr spontan noch eine Mini-Aktion starten wollt, macht das gerne. Schickt uns heute Abend unbedingt Photos und Teilnehmerzahlen. Morgen Vormittag werdet ihr dann die Bilder aus ganz Deutschland bestaunen können. Viel Erfolg!

In einer rasanten Abstimmung hat der Bundestag Anfang Dezember den Einsatz der Bundeswehr in Syrien beschlossen. Das bedeutet: Für die Syrer ändert sich nichts, auch der völkerrechtswidrige Einsatz der Deutschen wird nichts daran ändern, das Tag für Tag ein Bombenregen auf die Bevölkerung niederprasselt, im Gegenteil. Dabei gäbe es eine Vielzahl von Möglichkeiten, entschlossen gegen den Terror von Assad und IS sowie die Gewalt von allen Seiten in Syrien zu handeln.

Am Samstag, den 20. Februar 2016 wollen wir in ganz Deutschland ein Signal des Friedens und der Hoffnung für Syrien setzen – mit Lichtern gegen die Dunkelheit des Krieges. Wir wollen eine gellschaftliche Debatte anstoßen, und unsere Forderungen auf die Straße tragen. Bist du dabei?

Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben.
Nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben.
Nur Liebe kann das.
(Martin Luther King)
Mädchen mit Kerze vor Gruppe von Menschen mit Kerzen

Informiere dich über die Aktionsidee, finde heraus, wie du mitmachen kannst, oder guck dir erst einmal an, wer dahinter steckt.